Serinus capistratus   IBC-Link  African Birding-Link   IUCN-Redlist

 

Zügelgirlitz

Serinus capistratus (Dendrospiza capistrata, Crithagra capistrata)

Verbreitungsgebiet und Biotope

Der Zügelgirlitz ist in Teilen von Sambia und des Kongos, (Zentralafrika) wie auch in sonstigen kleinen Gebieten in u.a. Angola zu Hause. Er lebt entlang den Rändern immergrüner Wälder und der Vegetation entlang von Wasserläufen. Seine Nahrung sucht er auf dem Boden und in den Ährenständen von Samenpflanzen, (Gräser) aber auch in Bäumen. Die Nester mit meist drei Eiern, sind von November bis Mai anzutreffen. Die Brutzeit ist aber abhängig vom Lebensraum und vom Nahrungsangebot.

Größe: 12 cm.

Geschlechtsunterschiede und Unterarten

Der Geschlechtsunterschied zwischen Hahn und Henne ist ohne Zweifel die schwarze Maske, welche man nur beim Hahn sieht. Die Henne ist schwächer grün in der Farbe und kann Bruststreifung zeigen. Jungvögel sind graugrüner als die Henne und zeigen besonders auf der Brust mehr Streifung. Die Rasse Serinus capistratus hildegardea hat mehr Grüngelb als die Nominatform. Den Zügelgirlitz kann man mit Diademgirlitz/Kivigirlitz (Serinus frontalis) und den afrikanische Zitronengirlitze (Serinus citrinelloides und Serinus hyposticus) verwechseln.

Details

Es ist nicht eindeutig bekannt, ob der Zügelgirlitz jemals nach Europa importiert wurde und ob die Art dann auch eindeutig als Zügelgirlitz erkannt worden ist. Seit 2013 sind einige Paare im Besitz von spezialisierte Züchter, mitglieder von ESSB. Es gibt dokumentierte Zuchtergebnisse im Jahr 2015.

(04-05-2015)