Serinus melanochrous  IBC-Link  African Birding-Link  IUCN-Redlist

 

Tansaniagirlitz

Serinus melanochrous

Verbreitungsgebiet und Biotope

Serinus melanochrous kommt ausschließlich in einem relativ kleinem Bereich vor, welches in einem bergigen Gebiet im Südosten von Tansania, auch bezeichnet als Kipengere Reservat, liegt. Der Tansaniagirlitz kommt auf bestimmten Bergen und deren Abhängen vor. Von dieser Art, die zu den größeren Vögeln aus der Serinusgruppe gehört, wird berichtet, das sie an samentragenden Kräutern fressend beobachtet wurden.

Größe: 15 cm.

Geslechtsunterschiede und Unterarten

Vom Tansaniagirlitz wird nicht berichtet, das es äußerliche Unterschiede zwischen Männchen und Weibchen gibt. Er wurde in der Vergangenheit als Unterart von Serinus burtoni betrachtet, wohl auch als Unterart von Serinus striolatus, dem Strichelgirlitz.

Details

Der Tansaniagirlitz wird als stiller Vogel beschrieben, der sich oft in dichter Bepflanzung aufhält. Auffallend sind einige weiße Flecken unter den Augen und ein schwacher, schmutzigweißer Augenstreifen. Ob Serinus melanochrous jemals exportiert wurde, ist nicht mehr festzustellen.

(20-02-2012)