Serinus flaviventris  IBC-Link  African Birding-Link  Lied  IUCN-Redlist

 

Gelbbauchgirlitz

Serinus flaviventris (Crithagra flaviventris, Serinops flaviventris)

Verbreitungsgebiete und Biotope

Der Gelbbauchgirlitz wird im Westen von Südafrika, besonders in der Kapprovinz, Orange-Freistaat, West-Transval, Botswana und Namibia angetroffen. In der Regel wird er in trockenen, bebuschten Gebieten beobachtet, wo auch Wasser zu finden ist. Es wird auch beschrieben, das dieser Girlitz sich während unserer Sommermonate, wenn in Südafrika Winter ist, in Gruppen versammelt und herumzieht. Das Nest mit 2-4 Eiern wird oft in niedriger Höhe gefunden. Die Brutperiode wo die Nester in der Natur zu finden sind, ist verschieden je Lebendsgebiet, von August bis April.

Größe13-14 cm

Geschlechtsunterschiede und Unterarten

Bei dem Gelbbauchgirlitz ist das Geschlecht der Vögel im Alter von 4-5 Monaten am Aussehen festzustellen. Die Männchen haben einen vollständig gelben Bauch und ein breites gelbes Band, welches über den Schnabel bis in den Nacken verläuft. Das Männchen hat einen grünen Rücken. Die Kopfzeichnung mit Bartstreifen ist kräftig. Das Weibchen hat eine fahlgraue Brustfarbe und Augenstreifen. Bei jungen Vögeln ist oft das Geschlecht direkt nach dem Ausfliegen zu sehen. Junge Männchen sind dann weniger grau gefärbt, als junge Weibchen. Die Nominatform S. flaviventris flaviventris kommt in der Kapprovinz und im äußersten Süden von Namibia vor. S. f. marshalli kommt aus Lesotho, Orange-Freistaat und dem Südwesten von Transval. Bei dieser Unterart zeigt das Männchen mehr Streifung auf dem Rücken. S. f. guillarmodi ist mit 14 cm die größte Unterart, auch mehr gestreift und dunkler in der Farbe, als die Nominatform. Das Männchen von S. f. damarensis aus Namibia zeigt das meiste Gelb, derweil das Weibchen die hellste in der farbe ist und etwas Streifung auf der Brust sehen läßt.

Details

Es ist bekannt, das der Gelbbauchgirlitz ein mühelos zu haltender Vogel ist. Nicht aggressiv. Dies Verhalten kann sich ändern, wenn die Vögel in Brutstimmung kommen. Gute Zuchtergebnisse sind zu bekommen, wenn die Vögel paarweise in einer geräumigen Zuchtbox gehalten werden. Im Herbst, im Winter und im frühen Frühjahr können die Vögel in Brutstimmung sein. Das ist am Gesang des Männchens zu hören. Man denke daran, das der Gelbbauchgirlitz bevorzugt in der Periode brütet, in der in Europa Herbst, Winter oder frühes Frühjahr herrscht. Ist der Zuchtraum gut ausgeleuchtet und beheizt, dann züchten diese Vögel leicht. Von mehreren Züchtern war zu erfahren, das die Weibchen leider die Eier in ein Kokosnest legten, ohne selbst ein Nest zu bauen, trotz der Tatsache das eine große Auswahl an Nestmaterialien angeboten wurde. Die Mauserperide kann zu verschiedenen Zeiten im Jahr sein und verläuft weniger intensiv als zum Beispiel bei einigen europäischen Girlitzarten. Ringmaß Niederlande 2,7 mm.

(22-01-2012)