Serinus serinus  IBC-Link  African Birding-Link  Lied  IUCN-Redlist

 

Girlitz

Serinus serinus

Geographische Verbreitung und Biotope

Der europäische Girlitz ist einer von den europäischen Vogelarten und gehört zu der Gattung Serinus. Ursprünglich ist es ein Vogel der in Südeuropa beheimatet ist; wie Spanien, Portugal, Südfrankreich, Italien und ein Küstengebiet in Jugoslawien, Albanien, Griechenland und der Türkei. Die Art wird auch im östlichen Teil von Nordafrika angetroffen. Vor vielen Jahren begann Serinus serinus seinen Marsch zu den nördlich gelegenen Ländern Europas. Sein Lebensgebiet sind offene Landschaften, Parks, Gärten und andere kultivierte Gebiete. Manchmal hält sich der europäische Girlitz auch in der Nähe des Menschen auf. Da ist dann der Gesang des Männchens gut zu hören, wobei er sich dann einen hohen Gesangsplatz auswählt. In den Sommermonaten fressen die europäischen Girlitze unreife Saaten und Knospen von Löwenzahn, Hirtentäschelkraut und andere Samen, die in dieser Zeit verfügbar sind. Im Winter wird auf dem Boden nach Wildsaaten gesucht.

Größe11cm.

Kennzeichnung und Unterarten

Das erwachsene Männchen und Weibchen kann man an der verschiedenen Färbung und Zeichnung unterscheiden. Männchen sind mehr gelbgrün, vor allen Dingen auf dem Kopf und am Hals. Weibchen sind braungrau. Gelbgrün ist auch der Bürzel des Männchens. Wie bei einer Anzahl von anderen Serinusarten können viele Zweifel über das Geschlecht der Vögel beseitigt werden, wenn man den Halskehlbereich genau inspiziert. Bei den Weibchen ist der Halsbereich mehr gräulich in der Farbe, manchmal ein wenig gelb und gestreift. Erwachsene Männchen haben diese Kehlstreifung nicht. Es werden keine Unterarten von Serinus serinus beschrieben. In Wirklichkeit werden aber viele Farbunterschiede gesehen, sowohl bei Männchen, wie auch bei Weibchen. Manche Männchen haben eine intensive Gelbzeichnung. Es gibt Farbunterschiede in den Jahreszeiten; im Frühjahr scheinen die Männchen gelblicher zu werden.

Details

Der Girlitz gehört zu den europäischen Vögeln. In Westeuropa müssen sie deshalb auch mit gesetzlich anerkannten Ringen beringt werden. Ringmaß ist 2,5mm. Die Zucht von Serinus serinus glückt meist gut in geräumigen Zuchtboxen (Mindestlänge 100cm), worin das Zuchtpaar allein gehalten wird. Es kommt schon mal vor, das das Männchen dem Weibchen keine Ruhe beim Brüten gönnt. Der sichere Weg ist dann, das Weibchen allein in der Zuchtbox zu belassen. Das Männchen kann in der Nachbarschaft des Weibchens abgesondert werden. Der europäische Girlitz ist ein vornehmlich vegetarisch lebender Vogel, der für das Füttern und und das Aufziehen der Jungen kein lebendes tierisches Futter nötig hat. Er nistet in sogenannten Nistkörbchen, die für Kanarien im Gebrauch sind. Girlitz ist ein gebräuchlicher Name in Süd-Niederlanden und ist abgeleitet von seinem Ruf. Serinus serinus singt ein Lied mit hohen Tönen. Die Farbmutationen braun und achat beim Girlitz sind durch Kreuzung mit Farbkanarien erzielt worden bei Rückpaarung auf den Girlitz.

Genus Serinus

Fringilla serinus ist der ursprüngliche wissenschaftliche Name des europäischen Girlitzes folgend dem System von Linnaeus. Später wurde diese Taxonomie von Koch in Serinus serinus umgesetzt. Serinus wird nun der Gattungsname für eine Anzahl von verwandten Vogelarten. Auf diese Gruppe Vögel legt der European Society of Serinus Breeders (ESSB) seinen Akzent.

(20-07-2012)